Teams haben die Hoheit über ihren Raum

Corinna
14.11.2018 3 2:02 min

Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich einen Standard-Büro-Arbeitsplatz vor. Haben Sie auch eine lange graue Reihe Schreibtische in einem Großraumbüro vor Augen? Mit Monitoren, Docking-Stations und so’ner Lärmschutz-Trennwand drumrum? Für uns eine eher gruselige Vorstellung.

Großer Gestaltungsspielraum für Teams

Die Teams bei sipgate (3-10 Leute) haben jeweils einen Raum für sich. Im eigenen Raum ist das Team der König. Die Mitglieder können sich den Raum so einteilen und möblieren, dass sie optimal arbeiten können.

Teams, die viel pairen, haben große Fernseher, um mit mehreren Menschen an der gleichen Sache zu arbeiten. Teams, die kleinere Besprechungen haben, stellen eine Sofa-Ecke rein. Teams, die viel telefonieren, haben große Pflanzen, als Lärmschlucker. Je nachdem, was das Team braucht.

Visualisierung von Informationen

Außerdem können alle nach Herzenslust auf Whiteboards visualisieren und Arbeitsfortschritte, Schema-Zeichnungen etc. an den Wänden aufhängen. So schafft sich jedes Team ideale Arbeitsbedingungen. Und als wäre das noch nicht genug, wirkt sich Autonomie auch positiv auf die Motivation aus.

Ein Team-Umzug in unter zwei Stunden

Jetzt Newsletter abonnieren

Jeden Monat die besten Tools, Tipps & Tricks zum digitalen Arbeitsalltag, New Work & Neues zu sipgate team. Details

Teams waren bei uns nicht immer so frei. An eigene Möbelwünsche war am Anfang unserer Transformation gar nicht zu denken. Niemand hatte eine Sofaecke. Von Pair-Programming waren wir noch meilenweit entfernt. Von internen Raumtäuschen mal ganz zu schweigen.

Umzüge waren langwierige Aktionen. Der erste Team-Umzug 2010 hat fast zwei Tage gedauert – mit SysAdmins dabei, damit die Kabel-Zuordnung ihrem Plan entsprach.

Das ist heute undenkbar. Wenn Teams wachsen oder schrumpfen, tauschen wir oft Räume. Ein Umzug ist in 2 Stündchen durch. Es gibt in jedem Raum Bodentanks mit Anschlüssen, in die sich alle selbst einstöpseln. Laptops und ordentliches WLAN haben diesen Teil viel einfacher gemacht.

Wie ist Ihr Büro eingerichtet? Kommt es zu Umzügen innerhalb des Büros? Ich freue mich auf Ihre Erfahrungen als Kommentar.

3 Kommentare


Sven Bublitz:

Wenn Mitarbeiter ihr Büro komplett selbst einrichten, entsteht oft ein ungesundes Sammelsurium, welches weder Körper noch Seele gut tut. Das stelle ich täglich in meinen Beratungen als Büroplaner fest.

Aber ich bin ein großer Fan davon, Bürokonzepte nicht einfach über ein Unternehmen „drüberzubügeln“, sondern dem einzelnen Mitarbeiter ein sehr großes Mitspracherecht und Gestaltungsmöglichkeiten während der Planungsphase zu ermöglichen.

Die Einrichtung sollte insgesamt die Unternehmensziele und die Unternehmervision stützen, bzw. auch aktiv zum Erlebnis der Marke beitragen. Dann wird es für alle eine tolle Investition.

antworten

    Corinna:

    Hi Sven!

    Guter Hinweis! Ja stimmt, Sammelsurium ist unschön. Darum bestellt die Möbel auch nicht jedes Team selbst, sondern wir sagen dem Sigi (der sich mit Inneneinrichtung auskennt) „Wir hätten gern ein Sofa (für X Personen)“ und er bestellt dann. Das ist dann derselbe Typ Sofa wie wir ihn auch sonst im Gebäude haben.

    (Da fehlt sogar noch ein Schritt: Wir fragen in unserem internen Social-Network, ob irgendwo ein Sofa übrig ist. Erst wenn nicht, sprechen wir mit Sigi.)

    Mit Pflanzen funktioniert es ähnlich, nur dass es da ein Dienstleister ist, und nicht ein direkter Kollege von uns.

    So haben wir viel Autonomie und trotzdem Ruhe fürs Auge :)

    antworten

Simon Ludwig:

Trifft absolut den Kern der Zeit, eine schöne Initiative. Wir sollten uns mal dazu austauschen. Klingt jetzt wie billige Werbung, aber tatsächlich haben wir uns darauf spezialisiert Arbeitsplatzgestaltung, sowohl in der Planung als auch in der Umsetzung, als partizipativen Prozess zu gestalten.
Schaut gerne mal vorbei, wenn ihr mögt: http://www.teambuildingthings.com

antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.