Sechs Gründe für sipgate team im Homeoffice

Philipp
31.10.2018 0 2:18 min

Paula B. ist für ihren Job in einem Softwareunternehmen viel unterwegs. Sie pendelt ins Büro von Mönchengladbach nach Köln, ist viel für Kundentermine unterwegs. Meistens nutzt sie den Freitag, um sich im Homeoffice gleich morgens an den Schreibtisch zu setzen: Konzepte schreiben, Mails beantworten, Telefonkonferenzen – alles Dinge, die an den anderen Tagen aufgrund ihrer Reisetätigkeit zu kurz kommen.

Kaum Homeoffice in deutschen IT-Firmen

Jetzt Newsletter abonnieren

Jeden Monat die besten Tools, Tipps & Tricks zum digitalen Arbeitsalltag, New Work & Neues zu sipgate team. Details

Das Konzept Homeoffice hat sich in deutschen Unternehmen bisher noch nicht durchgesetzt. Für die Studie „Arbeitsplatz der Zukunft“ wurden 628 qualifizierte Interviews durchgeführt, um zu verstehen, welche Sicht Mitarbeiter in IT-Unternehmen auf dieses Thema haben. Ergebnis: 61 Prozent gaben an, vor allem an ihrem Büroarbeitsplatz zu arbeiten – nur 9,3 Prozent arbeiten im Homeoffice. Dabei wünschen sich mehr als 50 Prozent der befragten Arbeitnehmer flexiblere Arbeitszeitmodelle. 43,6 Prozent würden gerne standortunabhängig auf ihre Daten zugreifen können. Und mehr als 37 Prozent wünschen sich eine geringere Präsenzpflicht im Büro.

Viele Vorteile von sipgate team im Homeoffice

Warum sich viele dennoch gegen Homeoffice entscheiden, ist schon lange keine Frage der technischen Möglichkeiten mehr. Zum Beispiel bieten moderne Telefonanlagen wie sipgate team alles an, dass Mitarbeiterinnen wie Paula B. und Mitarbeiter ortsunabhängig arbeiten können. Wir haben sechs Argumente für sipgate team im Homeoffice gesammelt.

  1. Egal, wo sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie beispielsweise Paula B. befinden, sie sind immer und überall über die sipgate team-Büronummer erreichbar. Werden die Anrufe auf eine sipgate-SIM-Karte weitergeleitet, sind die Anrufe kostenfrei.
  2. Wollen Kollegen am Firmenstandort Mitarbeiter im Homeoffice, unterwegs oder gar beim Kunden erreichen, gelten diese Anrufe als interne Weiterleitungen und sind kostenlos.
  3. Auch die Teilnahme an Telefonkonferenzen ist von überall über den Konferenzraum möglich.
  4. Selbst Faxe empfangen geht von überall.
  5. Sind Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter in einem Kundentermin, können sie die eingehenden Anrufe direkt in die Zentrale weiterleiten, so dass sich ein Kollege darum kümmern kann.
  6. Das Unternehmen spart Geld, weil alle Abstimmungen mit den Kollegen telefonisch vor Ort oder von unterwegs über die Telefonanlage (von sipgate zu sipgate) kostenfrei möglich sind.

Informieren Sie sich über die Funktionen unserer Telefonanlage in der Cloud sipgate team. Die zitierte Studie „Arbeitsplatz der Zukunft“ gibt es kostenlos zum Download.

Keine Kommentare


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.