„Lernen Sie uns persönlich kennen“ – Kundennähe durch Webinare

Philipp
05.04.2018 0 4:36 min

Haben Sie in Ihrem Unternehmen schon mal ein Webinar angeboten? Als Privatperson schaue ich regelmäßig Live-Präsentationen von Fachleuten und Unternehmen. Warum mache ich das? Mir sagt das Medium Video zu. Im Unterschied zu einem YouTube-Clip können meine Fragen (häufig) innerhalb des Webinars live beantwortet werden und ich lerne aus den Fragen der anderen Teilnehmer.

Was ist ein Webinar genau?

Jetzt Newsletter abonnieren

Jeden Monat die besten Tools, Tipps & Tricks zum digitalen Arbeitsalltag, New Work & Neues zu sipgate team. Details

Webinare haben meist ein Zeitfenster. Ich weiß also im Vorfeld, wie viel Zeit ich investieren muss, um etwas über das Thema zu erfahren. Und wenn ich mich für ein Unternehmen oder ein Produkt interessiere, aber (noch) kein Interesse an einem Telefonat mit einem Produktberater habe, bietet mir ein Webinar einen guten Überblick über das Produkt. Und niemand fragt mich am Ende, ob ich etwas kaufen möchte. Das finde ich angenehm. Auch bei sipgate bieten wir seit kurzem Webinare an.

Webinar als Icebreaker

Wir wollten Interessenten eine niedrig-schwellige Möglichkeit anbieten mit uns in Kontakt zu treten. Im Gegensatz zu einer Produktberatung sollte nicht das Produkt im Fokus stehen. Warum? Manche Gespräche funktionieren losgelöst vom Produkt viel besser. Es hilft auch, dass es nicht primär um einen Abschluss geht. Aus diesem Grund haben wir dem ersten Webinar den Titel „Lernen Sie uns persönlich kennen“ gegeben. Zusammengefasst heißt das: „Erfahren Sie in 20 Minuten alles über sipgate und wie wir faire Preise, zukunftssichere Technologien und persönlichen Service verbinden“.

Wie finden Interessierte das Webinar?

Testen Sie sipgate team 30 Tage kostenlos

Nutzen Sie den vollen Funktionsumfang parallel zu Ihrer bestehenden Telefonanlage – keine Hardware nötig.

Testphase starten

Auf unserer sipgate team-Website erscheint auf verschiedenen Unterseiten ein „Exit-Popup“. So ein Popup wird erst eingeblendet, wenn sich der Mauszeiger entweder in Richtung „Zurück“-Button oder auf das „Browser schließen“-Symbol zubewegt. Wir hoffen, so einige Seitenbesucher zu erreichen, ohne mit dem Webinar-Popup die „Reise“ auf unserer Website allzu stark zu stören.

Zusätzlich senden wir einen Newsletter an Kontakte, die unsere kostenlose Testphase gestartet haben und bislang kein Kunde geworden sind. Dadurch erfahren Menschen von unserem Webinar und melden sich auf einer entsprechenden Website über ein Formular an.

Bei der Anmeldung fragen wir neben Namen und E-Mail-Adresse auch die Firma und die Firmengröße ab. Letzteres hilft uns, ein besseres Bild der Teilnehmer zu bekommen. So können wir inhaltlich mehr auf die Teilnehmer eingehen, da ein 3-köpfiges Unternehmen andere Themen beschäftigen, als eines mit über 50 Mitarbeitern. So wird unser Webinar hoffentlich für niemanden langweilig.

Wie läuft das Webinar ab?

Vor dem Webinar schicken wir allen Teilnehmern insgesamt zwei E-Mails. Zwei Tage vor dem Webinar eine Erinnerung und eine Stunde vor Beginn den Zugangslink zum GoToWebinar-Raum.

Als Drehort nutzen wir keinen stillen Meeting-Raum, der besonders hergerichtet wird. Wir hängen nur einen „Achtung, Aufnahme!“-Zettel an die Bürotür und drehen ansonsten im „Live-Betrieb“. Es ist uns nämlich wichtig, mit dem Webinar auch einen Einblick in unsere tägliche Arbeit zu geben – gerade wenn das Thema „Lernen Sie uns persönlich kennen“ heißt. Darauf haben wir sehr positive Rückmeldungen erhalten.

Marianna hält das Webinar. Sie ist Produktberaterin für sipgate team und kennt sich auch mit unserer Kultur sehr gut aus. Sie erzählt anhand ihrer Stichpunkte zu unserer Kultur, Service und langfristiger Perspektive – Produktfokus: Fehlanzeige. Im ganzen Webinar nutzt Marianna keine einzige Folie. Das ist unüblich bei Webinaren. Wir glauben aber, dass die Atmosphäre so persönlicher ist.

Fragen während des Webinars beantwortet Renzo in einem Chat, damit Marianna nicht abgelenkt ist. Wenn er auf eine Frage keine Antwort weiß, stellt er den Kontakt zum richtigen Ansprechpartner her.

Was passiert danach?

Nach dem Webinar versenden wir an alle Teilnehmer (und auch an die nicht Erschienenen) eine E-Mail mit einem Link zum Mitschnitt des Webinars, dem Webinar-Leitfaden und Kontaktinformationen für eventuelle Rückfragen. Das war’s. Kein Marketing-Terror und keine Sales Calls. Unser Ziel ist erreicht, wenn wir Interessierten ein besseres Bild von uns geben konnten. Denn manchmal macht der persönliche Eindruck eben doch mehr aus, als das 151. Produkt-Feature.

Lohnt sich die investierte Zeit?

Der Gesamtaufwand ist überschaubar: Das Webinar an sich dauert 20 Minuten. Plus Vorbereitung, Test-Aufnahmen und Kommunikation drumherum. Wir haben bislang durchweg positives Feedback zu unseren Webinaren erhalten. Insbesondere dazu, dass wir direkt und live alle Fragen im Chat beantworten. Das ist der große Unterschied zu einer „Live-Demo“ auf YouTube. Und genügend Interessenten kommen nach dem Webinar auf uns zu für spezifischere Infos zu sipgate team. Für uns lohnen sich Webinare also ganz klar.

Wollen Sie sich das Ganze mal live und in Farbe ansehen? Lernen Sie uns persönlich kennen, in unserer nächsten Produktdemo!

Keine Kommentare


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.