Business-Festival der Digitalisierung: So war die CEBIT 2018

Marina
20.06.2018 0 2:57 min

Dieses Jahr waren wir wieder auf der CEBIT in Hannover. Jetzt sind wir wieder zurück. Wir haben Eindrücke mitgenommen, die ich gerne mit Ihnen teilen möchte.

Es war uns wichtig, persönlich da zu sein

Unser Stand auf der CEBIT 2018

Unser sipgate-Stand und Corinnas Talk unter dem Motto: „Digitize all the things?“ am zweiten Tag waren gut besucht. In ihrem Talk auf einer der Experten-Bühnen sprach sie über unsere Work Hacks und wie wir diese Digitalisierung bei sipgate umsetzen. Das Thema begeisterte und viele Zuhörer folgten ihrer Einladung und besuchten uns auf eine leckere Tasse Kaffee am Stand, um uns besser kennenzulernen.

Wir haben aufschlussreiche Gespräche geführt und Freundschaften geschlossen.
In vielen Unternehmen ist die angekündigte ISDN-Abschaltung und der Wechsel zur VoIP-Telefonie ein Thema. Für die Entscheider waren wir ein willkommener Ansprechpartner. Einige Kunden nutzten die Gelegenheit, mit uns persönlich über die sipgate team Telefonanlage zu sprechen.

Snom, der VoIP-Telefon Hersteller und der Router-Hersteller AVM standen uns mit ihren Ständen direkt gegenüber. Solche Nachbarn waren uns sehr willkommen und wir konnten bestehende Kooperationen weiter vertiefen. Viele unserer Kunden nutzen deren Endgeräte mit unserer Cloud-Telefonanlage.

Weniger Besucher als gewohnt

Obwohl uns viele Menschen besuchten, hatte ich das Gefühl: dieses Jahr war es leerer als sonst. So viele Sitzmöglichkeiten hat es bisher nicht gegeben. Vielleicht war es ein Nebeneffekt des neuen Konzepts?

Riesenrad, Sponsor: SAP

Es gab großzügige Außenflächen, die das Messegelände weitläufig machten. Neben verschiedenen Foodtrucks gab es eine große Bühne, aus deren Boxen elektronische Musik ertönte. Mich hat das angesprochen.

Einige Livebands rundeten das Partyerlebnis am Abend ab und lockten viele junge Menschen zur CEBIT. Dieses Publikum erschien mir neben den üblichen Geschäftsleuten völlig konträr. Es gab ein gesponsertes Riesenrad. Dieses haben mein Kollege Philipp und ich direkt als Location für ein kleines Interview mit Corinna nach ihrem Talk genutzt und auf unseren Social Media Kanälen veröffentlicht. Die Aussicht war toll, danke SAP :-)

Was gab es noch

Pepper

„Pepper“ war mein Wow-Moment. Ich habe den Roboter bei einem Rundgang in Halle 8 entdeckt. Zurzeit steht er in einigen Nescafé Filialen in Japan und begrüßt die Kunden. Dieser kleine Kerl erinnerte mich an „WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf“.

Dieser Android umarmte Besucher und begrüßte Sie mit Händeschütteln. Spätestens nach seiner Tanzeinlage hatte er alle in sein Herz geschlossen. Ich fand den toll.

Die gemütliche Atmosphäre hinterließ einen guten Eindruck

Zurück an unserem Stand bemerkte ich zufriedene Gesichter. Gemütlich verweilten unsere Gäste auf unseren Sofas und genossen bei angeregten Gesprächen mit meinen Kollegen, den wahrscheinlich besten Kaffee der CEBIT. Direktes Feedback zu unserem Messestand war durchweg positiv.

Mit unseren Kunden persönlich zu sprechen, hat mir und meinen Kollegen wieder viel Spaß gemacht. Wir haben viele Fragen beantwortet und neue Kontakte geknüpft. Wir freuen uns, wenn wir diesen Unternehmen vielleicht zukünftig in Sachen Telefonie als Ansprechpartner zur Seite stehen können. Waren Sie auch auf der CEBIT? Wie hat es Ihnen gefallen?

Jetzt sipgate team newsletter abonnieren

Weitere interessante Beiträge

Keine Kommentare


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.